• dsc_0001.jpg
img_2117.jpgimg_2112.jpg

Gestaltung und Bauweise

Das von Seibold+Seibold Architekten und Ingenieure gestaltete Bauwerk nimmt optisch Bezug auf die Lage im ehemaligen Steinbruch, ohne dabei die Funktionalität aus den Augen zu verlieren. Die monolithisch gehaltene Nord- und Südfassade, mit Natursteinen der Fa. Verostone verkleidet, ist eine Referenz an den Ort und die traditionelle Handwerkskunst der Steinverarbeitung in unserer Region.

Für uns als Alpenverein sind eine ökologische Bauweise und ein nachhaltiger Betrieb des Gebäudes vorrangig. Deshalb wurden bespielsweise die meisten Gebäudeteile sowie die Dachkonstruktion in Holzbauweise errichtet. Auf dem Dach und an der Südfassade wurden gesponsert von der Fa. Bauer Energietechnik Photovoltaikanlagen angebracht, die mehr Energie erzeugen, als verbraucht wird.

Loading...