• dsc_0274.jpg
  • dsc_0001.jpg
  • dsc_0293.jpg
  • dsc_0037.jpg
  • dsc_0158.jpg

Wir öffnen ab Montag, 11. Mai 2020, ab 8.00 Uhr die Aussenkletterfläche

Einlass nur mit 10er-Karte und Jahreskarte möglich!

Liebe Mitglieder,

die gelockerten CORONA-Maßnahmen erlauben es, dass wir unter strengen Hygiene- und Kletterregeln das Klettern an der Aussenkletterfläche ermöglichen. Wir werden vorerst weder Kasse noch Bistro öffnen. Deshalb ist ein Eintritt nur mit 10er-Karte oder Jahres-Karte, per automatischem Eintritt, möglich. 

Die Öffnung stellt einen Probebetrieb dar. Nach der Bewertung der Gefahrensituation ist jederzeit eine Veränderung in alle Richtungen möglich. Informieren Sie sich auf der Website des JURABLOC über die aktuelle Situation.
 
Einlass nur mit 10er-Karte und Jahreskarte möglich!
Kasse und Bistro sind geschlossen!
Wer eine Karte kaufen will, vereinbart einen individuellen Termin mit Frank Glöckler (+49 163 6143639 // Taxiway@web.de) oder Markus Willms (willms@dav-eichstaett.de // ‭+49 173 8530830). Planen Sie dazu genügend Vorlaufzeit ein (mindestens einen ganzen Tag) 
 
Hygiene- und Kletterregeln
Bitte unbedingt beachten!
• Bei Krankeit, insbesondere Fieber, bestehender Infektion oder Quarantäne besteht Zutrittsverbot
• Kontaktfreie Durchführung, Abstand von 1,5m zu anderen Personen immer einhalten, ansonsten Maske tragen
• Schauen Sie selbständig vor dem Betreten und Einchecken mit Ihrer Karte ob die Menge der Kletterer und wartenden Personen für Sie in Ordnung ist. Eine Ermäßigung oder Rückerstattung des Eintritts ist nicht möglich.
• Eine Seilschaft besteht aus maximal 2 Personen
• Vier Seilschaften können gleichzeitig an der Aussenkletterfläche klettern
• Halten Sie mindestens 1 Sicherungslinie zum Kletternachbarn frei (mind. 1,5 m)
• Ab der fünften Seilschaft gilt das Rotationsprinzip. Es wird nach jeweils 2 gekletterten Routen (je Route max. 2 erfolglose Versuche) jeder Seilschaft eine Wartepause eingelegt und die nächste wartende Seilschaft kommt dran (beim Warten Abstandsregeln einhalten! Nicht auf der Kletterfläche warten! Wir erwarten solidarisches Verhalten)
• Eigene Exen und notwendiges Material selbst mitbringen, es ist keine Ausleihe möglich
• Klettern und Bouldern im Innenbereich ist verboten! Trainingsbereich gesprerrt!
• Keine Nutzung von Umkleidekabinen und Duschen möglich. Kommen Sie in Kletterkleidung. Bringen Sie möglichst wenig Dinge mit in die Anlage. 
• Liquid Chalk, Magnesia oder Händedesinfektionsmittel vor jedem Klettern verwenden (selbst mitbringen!)
• WC-Benutzung nur einzeln 
• Keine Warteschlangen bilden, Warten nur im Freien, mit genügend Abstand
• Nicht im Inneren der Kletterhalle aufhalten, Begegnungen vermeiden, Abstand einhalten
• keine Zuschauer oder nicht kletternde Personen in der Anlage möglich
• Bei Kletterende die Anlage umgehend verlassen
• Kletterzeit (nur automatischer Einlass mit 10er oder Jahreskarte) 8.00 bis 23.00 Uhr (Licht aus)
• nicht barfuß laufen
• Die davon nicht berührten allgemeinen Kletterregeln haben Bestand
 
Aussenkletterfläche ist neu geschraubt
28 Touren zwischen 4+ und 8- // eigen Exen mitbringen!
Sie können sich auf neue Routen im Aussenbereich freuen. Bitte beachten Sie: Klettern ist dort nur mit mitgebrachten eigenen Exen möglich. Seil und Sicherungsmaterial ebenfalls selbst mitbringen. Unsere Kasse und Ausleihe sind geschlossen.
 
Seien Sie rücksichtsvoll, vorsichtig und vernünftig!
Bitte halten Sie sich an die Regeln
Ermahnen Sie Ihre Nachbarn bei Fehlverhalten und halten Sie sich selbst an die Regeln. Mißachtung kann dazu führen, dass der Kletterbetrieb wieder eingestellt werden muß und das möchten wir alle nicht. Wir behalten uns vor, individuelle Verbote auszusprechen, Karten zu sperren oder Anzeigen zu erstatten.
 
Nutzen Sie Zeiten mit wenig Betrieb
8.00 bis 23.00 Uhr Kletterbetrieb möglich
Wenn man mit wenigen Menschen gleichzeitig anwensend ist lassen sich die Regeln am leichtesten einhalten. Meiden Sie deshalb den JURABLOC zu Zeiten, bei denen starker Besuch zu erwarten ist.

Verwendung von Magnesia zur Verhinderung von Schmierinfektionen
„Magnesia Alba“ als verbreitetes Hilfsmittel im Klettersport hat einen PH-Wert von mindestens 10. Im basischen Bereich sind Viren schon nach kurzer Expositionszeit nicht mehr nachweisbar. Als zusätzliche Maßnahme wird die Verwendung von Liquidchalk mit mindestens 70% Alkohol empfohlen. Laut IFSC Medical Commission (Medizinische Kommission des Internationalen Kletterverbands) ist Liquidchalk ab 70% Alkoholgehalt ein Desinfektionsmittel – eine zusätzliche Handdesinfektion ist damit gewährleistet. 

Loading...